Paleokastro - die Spitze einer zweiten Felsgruppe, die mit einer Scheibe gekrönt ist

Die mysteriösen Sakar – Nachovi Chairi und das Haus der Sonne Paleokastro

Ich teile meine Eindrücke von zwei erstaunlichen Orten im Sakar-Berg (in der Nähe von Topolovgrad) – dem Nachevi Chairi Dolmen und dem Haus der Sonne Paleokastro.

Sie sind relativ nahe beieinander und es ist bequem, sich mit einem Besuch sofort zu gruppieren.

Dies sind beeindruckende Vertreter der thrakischen Rituale und führen Sie zurück in die Zeit der Priester und ihrer mysteriösen Rituale.

Kurz über die Dolmen

Dolmen in Bulgarien sind hauptsächlich im Südosten Thrakiens verbreitet, und ihre Konzentration ist in Sakar, Strandzha und den östlichen Rhodopen am höchsten.

Dies ist die älteste Kultgrabarchitektur, die auf dem Balkan bekannt ist und im alten Thrakien zwischen der Mitte des II. Und I. Jahrtausends vor Christus verehrt wurde.

Die beeindruckenden 600 Dolmen werden in Sakar beschrieben, die meisten davon rund um das Dorf Hlyabovo.

Unabhängig von ihrer Gruppierung – einzeln oder in einer Nekropole – waren sie mit einem Damm bedeckt, und ihre Eingänge waren in eine Richtung und niemals nach Norden ausgerichtet.

In der Vergangenheit wurden sie von Einheimischen „Drachenlöcher, Häuser oder Fensterläden“ genannt.

In der heutigen Zeit sind fast alle Dolmen sehr zerstört oder verschwunden.

Die Gründe für ihren schlechten Zustand waren höchstwahrscheinlich die Verwendung von Steinmaterial, ihre Lage auf den Feldern und die Schatzsuche.

Das Steinmaterial für viele Brunnen, Brücken und Zäune in den Dörfern von Strandzha, in deren Land Dolmen leben, wurde aus den Megalithen gewonnen.

Dolmen Nachovi Chairi

Einer der repräsentativsten und leicht zugänglichen Megalithen, der Nachovi Chairi Dolmen, befindet sich auf dem Land des Dorfes Hlyabovo in der Region Haskovo.

Es gibt eine Abzweigung und ein Schild, so dass Sie sich leicht zurechtfinden können. Von dort folgt ein kurzer Weg zum Wahrzeichen.

Der Nachevi Chairi Dolmen ist zweikammerig und mit seinem beigefügten zweiten Dolmen äußerst spezifisch. Dies ist bei dieser Art von Struktur selten.

Der kleine Dolmen ist der erste, in dem relativ erhaltene Bestattungsreste gefunden wurden.

Dolmen Nachovi Chairi - Blick auf den Eingangsbogen
Dolmen Nachovi Chairi – Blick auf den Eingangsbogen

Ich konnte es kaum erwarten und schlüpfte durch die beiden Öffnungen, um den innersten Teil des Dolmens zu erreichen.

Das Gefühl im Inneren war ziemlich gespenstisch.

Mein Herz pochte vor Adrenalin, als ich mich auf einem alten Altar befand, auf dem eine prominente thrakische Figur geehrt wurde.

Dolmen Nachovi Chairi - innen
Dolmen Nachovi Chairi – innen

Vor dem Dolmen befand sich ein großer Ort, an dem höchstwahrscheinlich Kultrituale durchgeführt wurden.


Von den entdeckten Steinresten um den Dolmen wird angenommen, dass die Zusammensetzung größer war, aber es gibt keine nachgewiesene Hypothese darüber, welche andere Megalithstruktur in der Nähe war.

Dolmen Nachovi Chairi - entfernter Plan
Dolmen Nachovi Chairi – entfernter Plan

Das Haus der Sonne – Paleokastro

Zu Fuß erreichbar: insgesamt 1 Stunde

GPS-Koordinaten: 42.0760917, 26.3149722

Schwierigkeitsgrad – ★☆☆☆☆

Die Geschichte


Paleokastro ist ein kultiger und energiegeladener Ort für die Thraker, der der Sonne gewidmet ist, was wissenschaftlich nicht belegt ist.

Es handelt sich um eine Kammkette mit über 150 gefundenen Sonnenscheiben, die mit thrakischen Ritualen verbunden sind.

Ihr Standort ermöglicht es ihnen, von der Morgensonne beleuchtet zu werden.

Als Form sind sie konkav, konvex, ineinander gebaut, einzeln und in mehrere gruppiert.

Im höchsten Teil des Gipfels befand sich eine Festung, die im Mittelalter genutzt wurde.

Daraus ergibt sich der Name Paleokastro: Palaios – alte und Castro – Festung, die nach dem Kultort benannt ist.

Das Haus der Sonne – Paleokastro – wie komme ich dorthin?

Das Felsenheiligtum der Sonne befindet sich auf dem 424 m hohen Paleokastro-Gipfel in Sakar.

Ausgangspunkt ist eine Abzweigung zwischen Topolovgrad und dem 3 km von der Stadt entfernten Dorf Hlyabovo.

Der Weg nach das Haus der Sonne Paleokastro
Der Weg nach das Haus der Sonne Paleokastro

Sie können Ihr Auto am Hinweisschild stehen lassen oder es fast 3/4 der Entfernung zum Standort auf einer unbefestigten Straße fahren.

Nehmen Sie diese Straße, die näher an der Straße liegt (es gibt zwei).

Die Straße führt an zwei Villen vorbei, steigt dann ab und erreicht den Fuß eines Hügels, wo sich das Wahrzeichen befindet.

Dies ist der am besten markierte Weg, den ich gegangen bin. Die blauen und weißen Markierungen sind buchstäblich einen Meter entfernt.

Es gibt zwei Brücken und Geländer, die helfen, den Hügel zu besteigen.

Dekorative Brücken und Sonnensymbole
Dekorative Brücken und Sonnensymbole

Es gibt Witze entlang der Route wie das Dr. Quartz-Schild in der Nähe von riesigen weißen, vielleicht Quarzsteinen.

Ein lustiger Witz - Dr. Quartz
Ein lustiger Witz – Dr. Quartz

Im Herzen von dem Haus der Sonne Paleokastro

Wir haben auch den Realteil von Paleokastro erreicht.

Ich teile die Kultfelsen bedingt in 2 große Gruppen mit vielen Graten entlang.

In der ersten Gruppe sahen wir am Anfang 4 Steine, die Kamelbuckeln ähnelten.

Ein unbestreitbares Relief sind die markierten Punkte, mit denen wir uns auf die wichtigeren Objekte in diesem riesigen Steinreich konzentrieren können.

Das Haus der Sonne Paleokastro - die ersten rituell geformten Felsen
Das Haus der Sonne Paleokastro – die ersten rituell geformten Felsen

Von nun an waren überall Spuren menschlicher Verarbeitung zu sehen.

Rutschen, halbkreisförmige Hohlräume, spezifische Sonnenkreise – es war voller Spuren ritueller thrakischer Kunst.

Das Haus der Sonne Paleokastro- Spuren menschlicher Aktivität
Das Haus der Sonne Paleokastro – Spuren menschlicher Aktivität

Wir sahen auch drei gruppierte Kreise auf einem Felsen, die natürlich von den warmen Strahlen der Augustsonne beleuchtet wurden.

Das Haus der Sonne Paleokastro- erste Solarkreise
Das Haus der Sonne Paleokastro – erste Solarkreise

Wir erreichten die Spitze der ersten Gruppe von Graten, gekrönt von der bulgarischen Trikolore.

Das Haus der Sonne Paleokastro - die Spitze der ersten Rockgruppe
Das Haus der Sonne Paleokastro – die Spitze der ersten Rockgruppe

Auf dem Hauptfelsen hier stellte sich heraus, dass es mit dem Symbol der Großen Muttergöttin gekrönt war.


Unten habe ich einen unangenehmen Versuch unternommen, ihre Silhouette zu markieren.

Das Haus der Sonne Paleokastro - ein Bild der großen Muttergöttin
Das Haus der Sonne Paleokastro – ein Bild der großen Muttergöttin

Eine andere Sache, die mich sehr beeindruckte, war die lange Reihe scharfer Zähne, die auf die Sonne zeigten.


Ich hatte ständig das Gefühl, in einem riesigen Raumschiff zu sein.

Das Haus der Sonne Paleokastro - ein Raumschiff
Das Haus der Sonne Paleokastro – ein Raumschiff

Rechts neben dem Foto unten sehen Sie die Scheiben wieder, die wie verlassene Schilde auf den Felsen verstreut sind.

Das Haus der Sonne Paleokastro - spitze Felskämme
Das Haus der Sonne Paleokastro – spitze Felskämme

Wir gingen zur zweiten Steingruppe ganz oben auf Paleokastro auf einem Pfad entlang des Randes der Felskrone.

Am Fuße des Massivs sahen wir die Überreste einer Festungsmauer.

Das Haus der Sonne Paleokastro - Festungsmauer
Das Haus der Sonne Paleokastro – Festungsmauer

Hier hatten die Sonnenkreise eine andere Konfiguration: ineinander geschnitzt. Überall wie eine Tiara waren die Strahlen der scharfen Felsen auf die Sonne gerichtet.

Das Panorama von den Gipfeln beider Massive, zwischen denen eine visuelle Verbindung besteht, war außergewöhnlich.

Jahrhunderte alte Laubwälder, weite Felder und die exquisite Spirale der Straße im Tal haben uns den Atem geraubt.

Das Haus der Sonne Paleokastro - die Spitze einer zweiten Felsgruppe, die mit einer Scheibe gekrönt ist
Das Haus der Sonne Paleokastro – die Spitze einer zweiten Felsgruppe, die mit einer Scheibe gekrönt ist

Epilog

Sakar ist aufgrund der unteren Hügel, die sich mit Weiden abwechseln, ein zugänglicherer Berg als Strandzha.

Die Nachevi Chairi Dolmen und das Haus der Sonne – Paleokastro sind leicht zu besuchen und Sie können einen Blick hinter die Kulissen der mysteriösen thrakischen Kultur werfen.

◔◔: 706